Pferderassen

Für detailliertere Informationen klickt bitte auf das entsprechende Pferdebild oder geht direkt über die Rassebezeichnung.

Classic-Pony - Fell-Pony - Fjord - HaflingerLipizzaner - Lusitanos - Merens - Morgan - Tinker  

Welche weiteren Rasseportraits möchtet Ihr hier sehen? Schreibt uns bitte!

Der Haflinger
                                   

Ein wirklicher Allrounder: Lange Zeit wurde der Haflinger hauptsächlich für die Arbeit eingesetzt. Die hervorragenden Fahreigenschafen sind ihm nicht abzusprechen. Auch als Reitpferd beherrscht er nicht nur die Standard-Lektionen, sondern auch in der "Hohen Schule" kann man ihn bewundern. Im Hindernisparcours macht er ebenso ein gutes Bild wie beim Westernreiten - ob bei den Zirkuslektionen oder als Therapiepferd: Der Haflinger ist überall Zuhause!

 

Der Lipizzaner
                                   

Piber, auch das österreichische Lipica genannt, liegt im Voralpenland. Gegründet wurde es 1798 als Militärgestüt, als Lipizzanergestüt besteht Piber seit 1920. Durch die zum Teil sehr steilen Almweiden wurden die Lipizzaner nicht wie befürchtet "schwammig", sondern härtete gegenüber der Karstheimat mehr ab. Ab 1934 wurden nur noch Hengste aus der eigenen Zucht als Hauptbeschäler verwendete, zuvor wurden auch noch Hengste aus Lipica importiert. Das Bundesgestüt Piber "liefert" die Hengste für die Spanische Hofreitschule zu Wien, von dort kommen nur die besten Hengste zeitweise als Beschäler nach Piber zurück.

aus: www.lipizzanernetz.de

Die edlen: Lusitanos

Der Lusitano, eine der ältesten Pferderassen der Welt, wird langsam in Nordwest-Europa bekannt. Kein Wunder, da man sich ein angenehmeres Reitpferd kaum wünschen kann. Als Freizeitpferd sind die Lusitanos schon in einigen Ländern bekannt, da sie sich kaum erschrecken und sehr leichtrittig sowie geländesicher sind. Aber auch als Dressur- oder Springpferd kommen sie gut mit - bis auf hohes internationales Niveau.
von: WIBarelds@hetnet.nl

mehr: http://lusitano.exit.mytoday.de

Vielseitige Fjordpferde:

 

Auf sportlichem Sektor haben Fjordpferde in den zurückliegenden Jahren in allen Disziplinen gezeigt, was in ihnen steckt.... 

 

Mit freundlicher Genehmigung der IGF e.V.

 

Deutsches Classic-Pony

Im Rahmen der beabsichtigten Anerkennung der deutschen Shetlandzucht durch das britische Mutterstutbuch (nach EU-Recht) verweigerte dieses ab dem Jahr 2000 allen Tieren mit amerikanischen Blutlinien grundsätzlich die volle Anerkennung als Shetlandpony - Man beschloss daher in Abstimmung mit den entsprechenden Zuchtverbänden, diese Ponys ab dem Jahr 2000 unter dem neuen Namen „Deutsches Classic-Pony” zu züchten.
von Urban Braun

Der Tinker  - Ein Pferd nur für die Zigeuner?

 


Nein, ein Tinker ist auch bei uns sehr gefragt!

 

Das Mérens – Pferd,                         

der schwarze Prinz der Pyrenäen

 eingesandt von merens@fahrsport.de

 

Fell-Pony       

eine Rasse, die nicht jeder kennt - aber kennenlernen sollte

eingesandt von members.tripod.de/fellpony

Morgan Horse           

die Amerikaner unter uns...

eingesandt von Ruth: martin.mayr@utanet.at

© 2005 by Katrin Maerten, Wintermoor / Germany. Letzte Änderung am: 04.03.05